Moment bitte

»Super, vielen Dank für die interessante Ausstellung.«

»Eine sehr interessante Begegnung. Nicht nur Geschichte.«

»Eine supertolle Idee, Dank an alle Helfer, weiter so!«

»Ich bin begeistert.«

»Eine sehr beeindruckende Ausstellung! Vielen Dank.«

»Die Ausstellung müßte prämiert werden.«

»Erinnerungen an meine Zeit – Essenheim 1945-45.«

»Vielen Dank für diese „Einblicke“.«

»B, M, W & den Gestaltern sei Dank für dieses Erlebnis – typisch Essenheim!? Hoffentlich geht’s weiter so.«

»Hier bin ich zur Schule gegangen (1945-46). Toll, daß diese Ausstellung organisiert wurde.»

»Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, die Informationen zu sammeln und zu präsentieren.«

»Eine einzigartige Ausstellung! Allen, die daran beteiligt waren: Danke.«

»Wundervolle Einblicke in die lokale Geschichte.«

»Herzlichen Dank und Anerkennung für diese tolle Ausstellung, die so viele Aspekte unseres Ortes zeigt.«

»Dank allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und die tolle Umsetzung.«

»Danke für die Zeit, die ihr geopfert habt, und uns alles von früher gezeigt habt.«

»Eine tolle Straße, die man gerne in die Geschichte zurück entlang spaziert!«

»Mit diesem Projekt hat der Dorf- und Geschichtsverein Geschichte geschrieben.«

»Die viele Arbeit ist mehr als zu loben.«

»Partie de l´histoire d´Essenheim. Très intéressante.«

»Einfach großartig, einmalig.«

»Wir sind sehr beeindruckt!«

»Ich finde das ganz toll, daß die alten Sachen wieder zur Geltung kommen.«

»Macht ein Buch daraus, um die großartige Ausstellung für die Nachwelt zu erhalten.«

»Beeindruckendes geschichtliches Panorama!«

„Straße der Geschichte“ ist Geschichte

Die „Straße der Geschichte“ ist nun selbst Geschichte. Mit einem erneut starken Besucherandrang endete am Wochenende der viel beachtete Essenheimer Beitrag zur 200-Jahr-Feier Rheinhessens.
Insgesamt wurden an jeder der 12 Stationen 900 bis 1000 Besucher gezählt.
Einhelliges Lob gab es von allen Besuchern, die aus vielen Dörfern Rheinhessens, aber auch aus Mainz und Hessen kamen. Die Essenheimer selbst zeigten sich stolz, dass in ihrem Dorf eine so anspruchsvolle erfolgreiche Ausstellung möglich war.
Die von dem Essenheimer Journalisten Rudolf Blank entwickelte Idee, an verschiedenen Stationen die wechselvolle 200-jährige Geschichte Deutschlands, Rheinhessens und Essenheims darzustellen und zu zeigen, „wie das Große sich im Kleinen spiegelt und umgekehrt“, stieß von Anfang an auf die Zustimmung der Gemeinde und der zahlreichen Essenheimer Vereine und Institutionen, die mit eigenen erfolgreichen Veranstaltungen die Ausstellungswochen bereicherten. Die von den Mitgliedern des Dorf- und Geschichtsvereins Stefan Mossel, Emil Weichlein, Rudolf Blank und Dirk Wambach in vielen Monaten gesammelten und ausgewählten Fakten, Daten und Exponate wurden von dem Essenheimer Ausstellungsmacher Stefan Matlik, der zusammen mit Harald Vatter-Balzar auch das viel gelobte Grafik-Design verantwortet, in eine beindruckende, moderne Ausstellung umgesetzt – und das alles ehrenamtlich.
Auch die bisher weitgehend unbekannte Wunderwelt Essenheimer Höfe, Scheunen, Keller, die von den Besitzern über 4 Wochen für die Ausstellung zur Verfügung gestellt wurden, begeisterte die Besucher.
Ortsbürgermeister Hans-Erich Blodt, der in Anwesenheit von Landrat Claus Schick, Verbandsbürgermeister Ralf Spiegler und Peter P. Eckes vor vier Wochen die „Straße der Geschichte“ eröffnet hatte, lobte das große ehrenamtliche Engagement vieler Essenheimer – und mancher „Auswärtiger“ - sowie das Zusammenwirken der Vereine und Institutionen, das auf der finanziellen Basis, die Gemeinde und Sponsoren schufen, diese Leistung ermöglicht habe. Von dem großen Sportereignis am Eröffnungstag (verantwortlich: Eberhard Figgemeier) bis zur Verleihung der Preise für kurze Dokumentarfilme über Rheinhessen (verantwortlich: Johannes Schroeder) am letzten Tag hätten die Essenheimer einen beispielhaften Gemeinsinn bewiesen.
Der Vorsitzende des Dorf- und Geschichtsvereins, Stefan Mossel, wies darauf hin, dass bis Ende des Jahres die wesentlichen Teile der Ausstellung im nächsten „Essenheimer Heft“ des Vereins publiziert werden sollen.
Stacks Image 492
Stacks Image 200
Title
Stacks Image 201
Title
Stacks Image 202
Title
Stacks Image 203
Title
Stacks Image 204
Title
Stacks Image 205
Title
Stacks Image 206
Title
Stacks Image 214
Title
Stacks Image 215
Title
Stacks Image 216
Title
Stacks Image 217
Title
Stacks Image 218
Title
Title